40.000
Aus unserem Archiv

Diebe in Koblenzer Dönerbude begnügen sich mit Gewürzmischung

Neuendorf – Bei einem Einbruch in einen Döner-Grill in der Herberichstraße im Koblenzer Stadtteil Neuendorf wurde am Sonntag gegen 4.30 Uhr eine scharfe Gewürzmischung gestohlen – sonst nichts.

Das "Scharf" – so kennen es die meisten Döner-Freunde. Ein Dieb hat aus einer Bude in Koblenz eine Kiste davon mitgehen lassen – sonst nichts. Foto: <a href="http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Rainer_Zenz" target="_blank">Rainer Zenz</a>, <a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target="_blank">CC BY SA3.0</a>
Das "Scharf" – so kennen es die meisten Döner-Freunde. Ein Dieb hat aus einer Bude in Koblenz eine Kiste davon mitgehen lassen – sonst nichts.
Foto: Rainer Zenz, CC BY SA3.0

Neuendorf – Bei einem Einbruch in einen Döner-Grill in der Herberichstraße im Koblenzer Stadtteil Neuendorf wurde am Sonntag gegen 4.30 Uhr eine Gewürzmischung gestohlen.

Außer der auf der Verkaufstheke stehenden Porzellanschüssel mit einer scharfen Würzmischung wurde nach ersten Erkenntnissen nichts gestohlen. Bei der Fahndung wurde im Brenderweg ein 24-jähriger Mann aus Lahnstein vorläufig festgenommen. Unter dem Auto, hinter dem er sich versteckt hatte, fanden die Beamten die fehlende Schüssel. Die Ermittlungen zu einem möglichen zweiten Tatverdächtigen laufen.

Das gestohlene Gewürz dürfte den meisten Gästen von Dönerbuden nur als "Scharf" geläufig sein. Eigentlich heißt die scharfe rote Mischung Pul Biber (etwa „Blättchenpfeffer“) und setzt sich zusammen aus getrockneten und zerstoßenen milden oder scharfen Paprika (Chilis), meist mit Salz, teils ergänzt durch Pflanzenöl und Gewürzextrakte.

Letzte Meldung
Meistgelesene Artikel