40.000
  • Startseite
  • » 303 magische Orte
  • » Ein traumhaftes Erlebnis mit Belohnung
  • Aus unserem Archiv
    Emmelshausen

    Ein traumhaftes Erlebnis mit Belohnung

    Okay, okay - die Baybachklamm bei Emmelshausen ist als Traumschleifen-Wanderweg zu Berühmtheit gelangt und seither wirklich kein Geheimtipp mehr.

    Bettina Tollkamp-Bretz

    Von spektakulären Gratwanderungen und kraxeligen Felsabschnitten entlang der tosenden Wasser ist da die Rede, von steilen Aufstiegen und rutschig-abenteuerlichen Abstiegen, von Kondition und Trittsicherheit. Aber, ganz ehrlich, ins Träumen sollte man dabei eher nicht kommen. Versuchen Sie's doch mal auf die ruhige Tour.

    Bei Schloss Reifenthal an der Hunsrückhöhenstraße geht es los. Niedertermühle, Layenmühle, Schwallermühle: Die Baybach wurde in ihren sanften Abschnitten seit vielen Jahrhunderten als Arbeitsbach genutzt. Heute haben hier Pferdehalter und Romantiker das Feld erobert und retten die Gebäude vor dem Verfall. In weiten Bogen führt der Wanderweg durch Wald und Wiesen, klammert sich nicht eng an den Bach, sucht gemächliche Auf- und Abstiege. Die Füße finden ihren Rhythmus, der Kopf wird frei. Traumhaft.

    So geht es vorbei an der Peterchesmühle, der Schultheismühle, der Sonntagsmühle. Dann wird das Rauschen des Wassers lauter, der Weg steiniger, und die Bäume flechten ein dichtes Blätterdach. Hier zeigt sich die Baybach von ihrer überschäumenden Seite: umsprudelt dicke Felsen, rupft an den Wurzeln der Uferpflanzen und schluckt die kleinen Wasserfälle rechts und links, die über enge Felsen nach unten stürzen.

    Stabile Halteseile helfen über rutschige Passagen hinweg, Brückchen führen von rechts nach links, immer wieder gibt es einen Rastplatz zum Ausruhen und Schauen. Alles ist grün, mal liegt ein ruhiger Glanz darüber, mal glitzert alles und flirrt.

    Drei bis vier Stunden ist der Wanderer so unterwegs, das macht satt im Kopf und hungrig im Magen. Und hier noch ein Tipp: In der Schmausemühle gibt es frische Forellen aus eigenen Teichen. Und einen guten Schluck gibt es auch.

    • Die Anfahrt zur Schmausemühle ist in Gondershausen gut ausgeschildert.

    303 magische Orte
    Meistgelesene Artikel