40.000
Aus unserem Archiv

RZ-EINWURF: Ein Königreich für ein Kabel

Marcus Schwarze über unverzichtbare Erfindungen

Ein schnödes Ladekabel hat mir auf dem Weg zur größten Computermesse Cebit gezeigt, worauf es wirklich ankommt in den digitalen Gefilden.

Das Kabel fürs Laptop habe ich ausgerechnet vor dem Termin in Hannover auf meinem Schreibtisch liegen lassen. Nun sind drei Stunden Akkuladung schnell verbraucht, wenn man ständig online sein möchte. Kein Problem, dachte ich. Irgendwo wird's schon das passende Kabel zu kaufen geben – doch Fehlanzeige.

Es wird Zeit für einen einheitlichen Ladekabelstandard. Zum Glück gab's nette Kollegen, die mir stundenweise ihr Ladekabel liehen. Was einmal mehr beweist: Ohne Strom ist man schnell aufgeschmissen.

E-Mail: marcus.schwarze@rhein-zeitung.net

Brennpunkt
Meistgelesene Artikel