40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Neuwied

Roßbacher Trainer van Eckeren nimmt das 2:4 gegen Asbach auf seine Kappe

Nach dem 20. Spieltag der Fußball-Kreisliga A Westerwald/Wied läuft alles auf einen Zweikampf um den Aufstieg in die Bezirksliga zwischen der Spvgg Steinefrenz-Weroth und dem FC Kosova Montabaur hinaus. Im Tabellenkeller wird die Lage für das Schlusslicht SG St. Katharinen/ Vettelschoß immer aussichtsloser.

Für den TuS Asbach (weiße Trikots) gab's beim SV Roßbach einen 4:2-Auswärtssieg. Der VfL Oberbieber (ganz in Schwarz) gewann auf eigenem Platz klar mit 3:0 gegen die SG St. Katharinen.  Foto: Jörg Niebergall/RZ-Archiv
Für den TuS Asbach (weiße Trikots) gab's beim SV Roßbach einen 4:2-Auswärtssieg. Der VfL Oberbieber (ganz in Schwarz) gewann auf eigenem Platz klar mit 3:0 gegen die SG St. Katharinen.
Foto: Jörg Niebergall/RZ-Archiv

SG DJK Neustadt-Fernthal – SG Feldkirchen/Hüllenberg 2:2 (0:0). Obwohl die Gastgeber die Begegnung über weite Strecken im Griff hatten, mussten sie sich am Ende mit nur einem Punkt begnügen. „Das Problem waren nicht die beiden späten Gegentore, sondern dass wir zu wenig Tore geschossen haben. Wir hätten das Spiel frühzeitig entscheiden müssen“, haderte der DJK-Trainer Sascha Weißenfels mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft. Tore: 1:0 Daniel Persau (47.), 2:0 Simon Kick (72.), 2:1 Kevin Volk (77.), 2:2 Sebastian Seemann (90. + 4). Zuschauer: 100.

FC Kosova Montabaur – SG Niederbreitbach/Waldbreitbach 4:1 (3:1). Der Tabellenzweite aus Montabaur war von der ersten Minute an präsent. „Nachdem die ersten Spiele des Jahres nicht so gut waren, haben wir heute so gespielt, wie ich mir das vorstelle“, war Trainer Afrim Halili rundum zufrieden. Tore: 1:0 Shkelqim Gashi (6.), 2:0 Dennis Orentsis (18.), 2:1 Kevin Stüber (23.), 3:1, 4:1 Dennis Orentsis (41., 49.). Zuschauer: 80.

Spvgg Steinefrenz-Weroth – SSV Heimbach-Weis 3:2 (1:2). Nach dem Ausgleich kam der Spitzenreiter aus dem Tritt und hätte vor der Pause fast das 1:3 kassiert. „In der zweiten Hälfte ging es nur in eine Richtung. Dank einer guten Moral haben wir das Ding zum Glück noch gedreht“, atmete der Steinefrenzer Trainer Thorsten Hehl auf. Tore: 1:0 Stephan Bruch (22.), 1:1 Dominik May (33.), 1:2 Steven Reddmann (38.), 2:2 Patrick Görg (52.), 3:2 Stephan Pörtner (84.). Zuschauer: 110.

SG Nauort/Ransbach – SG Puderbach/Urbach-Dernbach/Daufenbach/Raubach 3:1 (1:1). Der erste Spielabschnitt verlief ausgeglichen. „Nach der Pause haben wir uns gesteigert und verdient gewonnen“, meinte der Ransbacher Abteilungsleiter André Heuser. Bei der SG Puderbach hat Dirk Hulliger das Traineramt von Marc Odink übernommen. „Marc ist beruflich stark eingespannt, bleibt uns aber bis Saisonende als Co-Trainer und in der nächsten Saison als Torwarttrainer erhalten“, erklärte der Puderbacher Abteilungsleiter Wolfgang Biegel. Tore: 0:1 Tim Fettelschoß (12.), 1:1 Karsten Schneider (35.), 2:1 Björn Ploschke (71.), 3:1 Christian Kulachmetow (90.). Zuschauer: 40.

SG Herschbach-Schenkelberg – SG Horressen-Elgendorf 4:4 (2:2). Bei sommerlichen Temperaturen luden beide Abwehrreihen zum „Tag der offenen Tür“ ein. Das Spektakel erfreute zwar die Zuschauer, den Herschbacher Trainer Erhan Evrem jedoch nicht: „Das war grausam. Allen acht Toren sind haarsträubende Fehler vorausgegangen.“ Tore: 0:1 Daniel Wilhelm (27.), 1:1 Tim Roman Simon (31.), 1:2 Martin Weber (41.), 2:2 Maher Mroue (42.), 3:2 Niklas Spohr (56.), 3:3 Christopher Bach (58.), 3:4 Steffen Decker (61.), 4:4 David Meuer (66., Foulelfmeter). Zuschauer: 120.

SV Roßbach/Verscheid – TuS Asbach 2:4 (1:2). Nach zwei Siegen mit jeweils vier eigenen Treffern stellte der Roßbacher Trainer Uwe van Eckeren das System um. „Das war die falsche Entscheidung, daher nehme ich die Niederlage auf meine Kappe“, zeigte sich der Coach selbstkritisch. Tore: 1:0 Johannes Noll (23.), 1:1 Florian Krautscheid (32.), 1:2 Marco Huhn (44.), 1:3, 1:4 Florian Krautscheid (47., 54.), 2:4 Thomas Schuster (87., Foulelfmeter). Zuschauer: 80.

VfL Oberbieber – SG St. Katharinen/Vettelschoß 3:0 (0:0). Der VfL war über die gesamte Spielzeit dominant. „Wir haben nichts anbrennen lassen. Es kam aber auch wenig Gegenwehr von St. Katharinen“, sagte VfL-Geschäftsführer Daniel Rempfer. Tore: 1:0 Arden Marazyan (51.), 2:0 Hermann Wechter (63.), 3:0 Nico Velten (85.). Zuschauer: 80.

Von unserem Mitarbeiter Daniel Korzilius

Fußball-Kreisligen Ww/Wied
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker