40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Neuwied

Der SV Unkel mischt die Liga auf

Vor dem sechsten Spieltag der Fußball-Kreisliga B Nord liegen der FV Rheinbrohl, die SG Vettelschoß/St. Katharinen und der SV Ataspor Unkel mit der maximalen Ausbeute von jeweils 15 Punkten an der Tabellenspitze. Die Partie der SG Neuwied gegen die SG Melsbach/Altwied wurde auf Donnerstag, 27. September (19.30 Uhr), verlegt. In der Südstaffel muss der SV Thalhausen erst am Mittwoch, 19. September (19.30 Uhr), beim Tabellenführer SG Haiderbach antreten.

So jubelt ein Spitzenreiter – siegt der FV Rheinbrohl auch beim SV Rengsdorf? Foto: Jörg Niebergall
So jubelt ein Spitzenreiter – siegt der FV Rheinbrohl auch beim SV Rengsdorf?
Foto: Jörg Niebergall

FV Rot-Weiß Erpel – SV Windhagen II (Fr., 20 Uhr). Nach dem spielfreien Wochenende hofft der Erpeler Spielertrainer Daniel Bürder auf die Rückkehr des einen oder anderen verletzten Spielers. Beim noch sieglosen SV Windhagen II war Trainer Konny Wall enttäuscht nach dem jüngsten 2:3 gegen die SG Neuwied: „Von der Einstellung her war das unser schwächstes Spiel.“

SG Ellingen/Bonefeld/Willroth II – SV Rheinbreitbach (So., 12.30 Uhr). Vier Niederlagen mit insgesamt 22 Gegentoren geben der SG Ellingen II derzeit wenig Grund zur Hoffnung. Die Rheinbreitbacher wollen sich beim Schlusslicht den Frust der 1:5-Niederlage gegen Rheinbrohl von der Seele schießen.

SV Rengsdorf – FV Rheinbrohl (So., 14.30 Uhr). Nach acht Gegentoren in den ersten beiden Heimspielen soll die Rengsdorfer Defensive diesmal wieder besser stehen. Unter der Woche verlor Rengsdorf auswärts beim VfB Linz II mit 2:3. Die Rheinbrohler haben in jedem Spiel mindestens vier Treffer erzielt und wollen ihren tollen Lauf fortsetzen.

SV Ataspor Unkel – SSV Bad Hönningen (So., 14.30 Uhr). Der Aufsteiger aus Unkel mischt die Liga weiter auf. Zuletzt reichten sogar zwei durchschnittliche Leistungen zu Siegen. Der SSV Bad Hönningen wartet immer noch auf seinen ersten Punktgewinn und kassierte am vergangenen Wochenende eine 0:8-Klatsche gegen Vettelschoß.

CSV Neuwied – SV Güllesheim (So., 15 Uhr). Der CSV Neuwied möchte auf seiner Heimstätte, dem Kunstrasenplatz in Feldkirchen, weiter ungeschlagen bleiben. Im Angriff ist der SV Güllesheim viel zu harmlos: Einen einzigen Treffer brachten die SVG-Kicker in fünf Spielen erst zustande.

SG Vettelschoß/St. Katharinen – VfB Linz II (So., 15.30 Uhr). 22 ihrer 26 Tore erzielte die SG Vettelschoß/St. Katharinen auswärts, nun möchte die SG auch zu Hause ihre Zuschauer begeistern. Die Linzer Reserve hatte zwar auswärts zuletzt beim 0:6 in Rheinbrohl nichts zu bestellen, geht aber mit dem 3:2-Sieg im Rücken aus dem Mittwochabendspiel gegen den SV Rengsdorf mit Selbstvertrauen ins Spiel.

Kreisliga B Süd

FSV Stromberg – SV Maischeid (So., 14.30 Uhr). Die Maischeider müssen ein Auge auf den Stromberger Torjäger Eugen Wagner haben. Der bezirksligaerfahrene Angreifer, der auch schon beim SVM aktiv war, hat bereits sieben Saisontreffer auf seinem Konto. Der Maischeider Trainer Marcel Sebastian kann mit dem Saisonstart zufrieden sein und will mit seiner Mannschaft weiterhin ungeschlagen bleiben.

SG Puderbach/Daufenbach/Urbach-Dernbach/Raubach II – SG Niedererbach/Dreikirchen/Nomborn/Görgeshausen (So., 15 Uhr). Nach drei sieglosen Spielen möchte die Puderbacher Reserve wieder dreifach punkten. Die Vierfach-Kombinierten aus dem Westerwald haben alle ihre neun Punkte zu Hause geholt. Daniel Korzilius

Fußball-Kreisligen Ww/Wied
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach