40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisliga B Mosel
  • » Peterswald: Debatte um Rasenplatz
  • Aus unserem Archiv
    Cochem

    Peterswald: Debatte um Rasenplatz

    Reil und Blankenrath haben am gestrigen Freitag (bei Redaktionsschluss war das COC-Duell noch nicht beendet) den ersten Spieltag in der Fußball-Kreisliga B Mosel 1 eröffnet, am Sonntag kämpfen Strimmig und Peterswald zum ersten Mal um Punkte.

    FC Peterswald-Löffelscheid - TuS Kröv II (So., 14.30 Uhr). Auch Peterswald überzeugte im Pokal nicht und verlor sogar 1:3 bei C-Ligist Zell II. „Das war nicht mehr als ein Testspiel für mich und nicht so schlimm, wir hatten nur zwölf Mann“, sagt Trainer Andreas Weber, der aber nicht von Personalsorgen reden will: „Wir haben einen 25-Mann-Kader und für Sonntag fallen zehn Mann aus. Die restlichen 15 Leute sind in der Lage, gegen Kröv II zu gewinnen.“ Über sein Personal redet Weber eigentlich nicht gerne, in diesen Tagen muss er es aber. Am heutigen Samstag findet in Peterswald eine Bürgerversammlung statt. Thema: Die Umwandlung des Hart- in einen Rasenplatz. Für den FC ist das eine wichtige Entscheidung für die Zukunft, wie Weber immer wieder betont: „Wir sind die einzige Mannschaft im Umkreis, die nur auf einem Hartplatz spielt.“ Allerdings haben sich die „Kritiker gegen einen Rasenplatz“, wie es Weber ausdrückt, formiert – erst recht nach dem Pokal-K.o. bei C-Klässler Zell II, als der FCP nur eine Auswechselmöglichkeit hatte. „Die Kritiker wollen eine Garantie haben, dass auch in der nächsten Saison noch Fußball in Peterswald und Löffelscheid gespielt werden“, sagt Weber: „Ich kann nur betonen: Wir haben einen 25-Mann-Kader für eine Mannschaft. Es sind genug Spieler da. Ich muss ganz klar sagen: Wer gegen den Rasenplatz ist, wird zum Totengräber seines eigenen Vereins.“ Die Gemeinden Peterswald und Löffelscheid entscheiden bald, ob der Bau des Rasenplatzes in Angriff genommen wird. Für den FC-Trainer Weber kann es nur eine Entscheidung geben: „Der Rasenplatz muss kommen.“

    SV Gonzerath - SV Strimmig (So., 14.30 Uhr). Strammes Programm für den Fünften der Vorsaison: Strimmig hat mit Gonzerath und Traben-Trarbach direkt zwei A-Klasse-Absteiger vor der Brust. „Das muss nicht von Nachteil sein“, sagt der SVS-Spielertrainer Stefan Kronz, der die Gonzerather nach dem Abstieg schwer einschätzen kann: „Mit einem Punkt wären wir zufrieden.“ Während die Vorbereitung gut verlief, ärgerte sich Kronz über das Pokalspiel bei Aufsteiger DJK Morscheid, das Strimmig 3:2 gewann: „Das war das einzig Positive. Ansonsten hat nichts gepasst.“ Kronz ist froh, dass mit David Angsten und Mario Weirich zwei erfahrene Akteure wieder an Bord sind. In Gonzerath fehlen der gesperrte Yannick Reinking, der zum letzten Mal nach seiner Roten Karte im VG-Pokal gegen Blankenrath zuschauen muss, und die privat verhinderten Dohm-Zwillinge Tobias und Eric. bon

    Kreisliga B Mosel
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach