40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisliga B Mosel
  • » Derby der Unzufriedenen in Blankenrath
  • Aus unserem Archiv
    Cochem

    Derby der Unzufriedenen in Blankenrath

    Am zehnten Spieltag der Fußball-Kreisliga B Mosel 1 steht das nächste Derby an. Auf dem Blankenrather Kunstrasen treffen der SV Blankenrath und der FC Peterswald-Löffelscheid aufeinander. Der SV Strimmig will bei Morbach II punkten und die SG Reil in Burgen einen Sieg einfahren. Das Derby und das Strimmiger Spiel werden am Sonntag um 14.30 Uhr angepfiffen, Reil spielt um 16.30 Uhr.

    SV Blankenrath – FC Peterswald-Löffelscheid. Im Derby treffen zwei Mannschaften aufeinander, die mit der bisherigen Saison nicht zufrieden sind. Blankenrath erwischte einen katastrophalen Start, hat sich danach aber stabilisieren können und ist jetzt Elfter mit zehn Punkten. Peterswald hingegen bekommt keine Konstanz in die Leistungen und die Ergebnisse., steht aber einen Punkt und einen Platz besser als die Gastgeber. "Das ist die Chance für uns, den Anschluss an das Mittelfeld zu finden und die wollen wir auch nutzen. Es wird ein schwieriges und ruppiges Spiel werden, das wahrscheinlich auf Augenhöhe abläuft, aber wir wollen es gewinnen", gibt sich Alex Meurer, Teil des Blankenrather Trainergespanns, kämpferisch. Er muss weiterhin auf die Langzeitverletzten verzichten.

    "Es ist für uns das Derby. Beide Mannschaften spielen seit langem in einer Klasse und wollen das Spiel sicherlich gewinnen. Ich denke, dass es eine 50:50-Spiel ist und die Mannschaft, die weniger Fehler macht, gewinnen wird", so die Meinung von Peterswalds Trainer Andreas Weber. Seine Mannschaft konnte trotz einiger Ausfälle gegen Spitzenreiter Monzelfeld mithalten und auch dieses Mal weiß Weber noch nicht, wer ihm zur Verfügung stehen wird. "Es wird ein Spiel auf Augenhöhe, in dem wir über 90 Minuten voll da sein müssen. Nur mit der richtigen Einstellung und der vollen Konzentration wird es am Sonntag gehen. Aber normalerweise muss man Spieler vor so einem Spiel nicht motivieren." Weber hofft, das seine Mannschaft das Derby ähnlich wie letztes Jahr gestalten kann: Da gewann der FCP in Blankenrath mit 3:0. Das wollen die Gastgeber natürlich verhindern.

    SV Morbach II – SV Strimmig. "Wir sind nur drei Punkte vor Morbach und auch ansonsten sind alle Mannschaften hier oben dicht zusammen. Deswegen reicht es nicht, wenn wir nur die Heimspiele gewinnen, sondern auch auswärts müssen wir punkten. Und wenn wir am Sonntag verlieren, könnte es sein, dass wir durchgereicht werden", sagt Strimmigs Spielertrainer Stefan Kronz. Den Gegner schätzt er stärker ein, als er bis jetzt da steht. "Sie haben einige Spieler, die Erfahrung mitbringen, und dazu noch junge, frische Spieler. Deshalb wäre ich mit einem Punkt zufrieden, auch wenn ich uns momentan auch mehr zu traue, weil wir gut drauf sind und auch im Training viel Engagement zeigen." Verletzungsbedingt verzichten muss er in Morbach auf die Youngster Chris Reisberger, Lars Michels und Tim Adams. Dazu fehlen noch David Angsten und Marvin Morsch aus privaten Gründen.

    SG Burgen II – SG Reil/Briedel/Pünderich/Enkirch/Burg. Reils Trainer Horst Kropp hofft, dass die schwarze Reiler Auswärtsserie am Sonntag in Burgen reißt: "Wir haben auswärts bis jetzt nicht viel geholt, deswegen sollten wir am Sonntag punkten. Ich denke, wir gehen als Favorit in das Spiel, auch wenn Burgen schwer einzuschätzen ist, und wollen es auch so gestalten." Um den Auswärtsfluch zu brechen, hat er sogar einen Trick angewandt: "Wir haben mal neue Bälle ausprobiert, um auch auf andere Bälle eingestellt zu sein", sagt Kropp mit einem Schmunzeln. Von seiner Mannschaft erwartet er, dass sie cleverer als zuletzt agiert und ihre Chancen nutzt. "Wir haben zuletzt im Training nochmal angezogen, um auch in den letzten Minuten eines Spiels bereit zu sein und die richtigen Entscheidungen zu treffen." jjk

    Kreisliga B Mosel
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach