40.000
Aus unserem Archiv
Cochem

Der absolute Kracher steigt in Reil

Spitzenspiel in Reil: Der Tabellenzweite Mont Royal II empfängt den Tabellenersten SV Blankenrath. Zeitgleich will Peterswald gegen Thalfang einen Sieg einfahren, während Strimmig mit Gielert einen schweren Gegner vor der Brust hat. Alle Partien werden am Sonntag um 14.30 Uhr angepfiffen.

Heimspiele für den FC Peterswald-Löffelscheid (in Blau, mit Torjäger Marc Ring) und den SV Strimmig (von links mit Marvin Morsch und Florian Thomas): Der FCP begrüßt am Sonntag um 14.30 Uhr die SG Thalfang, der SVS empfängt zur gleichen Zeit die SG Gielert/Hilscheid.  Foto: Peter Scherer
Heimspiele für den FC Peterswald-Löffelscheid (in Blau, mit Torjäger Marc Ring) und den SV Strimmig (von links mit Marvin Morsch und Florian Thomas): Der FCP begrüßt am Sonntag um 14.30 Uhr die SG Thalfang, der SVS empfängt zur gleichen Zeit die SG Gielert/Hilscheid.
Foto: Peter Scherer

SG Mont Royal Kröv/Reil II – SV Blankenrath. Beide Teams sind noch ohne Punktverlust, maximal eines wird es nach dem Spiel noch sein. Dabei sieht SG-Trainer Phlipp Irmisch den SV Blankenrath als Favoriten an: „Sie sind eine gefestigte Truppe mit einer guten Qualität, gerade offensiv. Sie haben vor der Saison den Aufstieg als Ziel ausgegeben und ich denke nicht, dass sie viele Punkte liegen lassen werden. Ich hoffe, dass es ein Spitzenspiel wird, dafür müssen wir aber gegenhalten.“ Irmisch hat noch einige Fragezeichen, was den Kader angeht, denn die erste Mannschaft spielt gleichzeitig und es gibt einige Verletzte. „Wir wollen so lange wie möglich das Unentschieden halten, selbst aber auch vorne gefährlich werden. Wir haben nichts zu verlieren“, sagt er. Blankenrath war unter der Woche noch gefordert und hat sich im Pokal gegen den A-Ligisten SG Traben-Trarbach souverän mit 5:0 (wir berichteten) durchgesetzt. „Der Pokal hat gezeigt, dass wir gut in Schuss sind und wir freuen uns, dass am Sonntag das Spitzenspiel ansteht“, lobt Trainer Kay Nell sein Team und hofft, dass es so eine Leistung am Sonntag wiederholen kann. „Dann wird es ein Spitzenspiel werden, zumindest, wenn Kröv/Reil auch mitspielt. Ich hätte nicht erwartet, dass sie so gut in die Saison kommen.“ Nell hat am Sonntag alle Mann an Bord.

FC Peterswald-Löffelscheid – SG Thalfang. Peterswalds Trainer Andreas Weber war nicht traurig über das Aus im Pokal beim 0:3 gegen die Blankenrather C-Klasse-Reserve: „Wir können es nicht stemmen, unter der Woche irgendwelche Auswärtstrips zu machen. In der Halbzeitpause habe ich nur gesagt, dass das Ergebnis nicht deutlicher werden sollte. Das Spiel am Sonntag wird kein Vergleich zu dem am Dienstag.“ Er erwartet von seiner Mannschaft, dass sie offensiv draufgeht und den Gegner unter Druck setzt. Denn die Defensive zählt Weber nicht zu den Thalfanger Stärken.

SV Strimmig – SG Gielert/Hilscheid. „Das ist ein sehr schwerer Gegner, der sich die letzten Spiele unter Wert geschlagen hat. Ich habe sie gegen Blankenrath gesehen und mich danach über ihre anderen Ergebnisse gewundert“, lobt Strimmigs Trainer Manfred Mähser die Gielerter, die mit sechs Punkten aus fünf Spielen nicht sonderlich gut in die Saison gestartet sind Mähsers Mannschaft ist es im Gegensatz dazu schon, denn die steht mit zwölf Punkten auf Platz drei. „Wir dürfen nicht überheblich werden, sondern müssen mit beiden Füßen fest auf dem Boden bleiben.“ Mähser kann gegen Gielert aus dem Vollen schöpfen. jjk

Kreisliga B Mosel
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach