40.000
Aus unserem Archiv
Cochem

Blankenrath gewinnt den Hit 5:0

Am sechsten Spieltag der Fußball-Kreisliga B Mosel I hat sich der SV Blankenrath im Spitzenspiel bei der SG Mont Royal II am Ende deutlich durchgesetzt. Peterswald und Strimmig gewannen beide ihre Heimbegegnungen.

Melvin Fulton (in Rot) gehörte nicht zu den Blankenrather Torschützen in Reil. Das machte nichts, denn der Tabellenführer gewann beim nun Ex-Tabellenzweiten SG Mont Royal II auch so deutlich mit 5:0. Foto: Peter Scherer
Melvin Fulton (in Rot) gehörte nicht zu den Blankenrather Torschützen in Reil. Das machte nichts, denn der Tabellenführer gewann beim nun Ex-Tabellenzweiten SG Mont Royal II auch so deutlich mit 5:0.
Foto: Peter Scherer

SG Mont Royal Kröv/Reil II – SV Blankenrath 0:5 (0:1). Mit einem am Ende sehr deutlichen Ergebnis setzte sich der SVB bei seinem bisher ärgsten Verfolger durch. Dass das Ergebnis nicht unbedingt den Spielverlauf widerspiegelt, darin waren sich beide Trainer einig. „Bis zur 80. Minute stand es 0:1, dann gab es einen Doppelschlag, wir haben umgestellt und es geht 0:5 aus. Blankenrath war da einfach eiskalt, aber wir dürfen uns nicht so abschlachten lassen“, sagte SG-Trainer Philipp Irmisch: „Das darf so nicht passieren, aber es ist nun leider so gewesen. Ich kann damit nicht gut leben, deshalb müssen wir das Spiel analysieren und die Mannschaft wieder aufbauen. Es wird immer wieder Ruckschläge geben, wir stehen aber noch gut da.“ Auf der anderen Seite herrschte Freude über den Sieg, auch wenn dieser laut Trainer Kay Nell zu hoch ausfiel: „Der Sieg ist verdient, jedoch drei Tore zu hoch. In der ersten Halbzeit war es eine schwache Leistung von uns, vielleicht lag es auch an den Temperaturen, nach der Pause haben wir uns gefangen und weniger Fehler gemacht. Deshalb geht der Sieg auch in Ordnung, denn der Gegner hat am Ende gute Spieler ausgewechselt und konditionell nachgelassen. Und wenn man dann im Spiel Zweiter gegen Erster so hoch gewinnt, dann ist das schon eine Leistung die man anerkennen muss, auch wenn es nicht das erhoffte Spitzenspiel war.“

Tore: 0:1 Florian Pörsch (26.), 0:2 Benny Wiersch (82.), 0:3 Marius Müllers (Foulelfmeter, 84.), 0:4 Tobias Zimmer (86.), 0:5 Jens Häser (88.).

FC Peterswald-Löffelscheid – SG Thalfang 1:0 (0:0). In den letzten Wochen monierte Peterswalds Trainer Andreas Weber oft die Chancenverwertung seiner Mannschaft. Im Spiel gegen Thalfang gab es keinen Grund dazu. „Heute waren wir die glücklichere Mannschaft und haben unsere einzige Chance zum Tor genutzt. Das ist auch das einzige Kompliment, das ich der Mannschaft machen kann“, sagte Weber. Der sah starke Gäste, die sich im Tabellenkeller Luft verschaffen wollten. Seine Mannschaft konnte die Leistungen der letzten Wochen nicht bestätigen. „Das war kein verdienter Sieg, denn die bessere Mannschaft hat verloren“, so Weber.

Tore: 1:0 Juri Rusch (73.).

SV Strimmig – SG Gielert/Hilscheid 3:1 (2:0). Von einem hochverdienten Sieg sprach Strimmigs Trainer Manfred Mähser: „Es hätte auch noch höher ausgehen können, denn wir hatten viele ungenutzte Chancen, die wir leichtfertig vergeben haben. Beim Stand von 3:0 bekommen wir dann ein Gegentor, danach kamen wir noch mal bisschen ins Schwimmen.“ Mähser war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden, die sich durch den Sieg auf den zweiten Tabellenplatz nach vorne schob. „Wir haben guten Fußball gespielt und Tobias Dohm hat Gielerts Torjäger Kevin Ludwig jederzeit im Griff gehabt.“ Strimmigs Knipser Luis Huschet traf dagegen dreimal und nun schon sieben Saisontore.

Tore: 1:0, 2:0 und 3:0 Luis Huschet (3., 14., 54.), 3:1 Thomas Breuer (56.). jjk

Kreisliga B Mosel
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker