40.000
Aus unserem Archiv
Cochem

B Mosel: Joker Berg entscheidet das Derby

Am zweiten Spieltag der Fußball-Kreisliga B Mosel 1 konnten Blankenrath und Strimmig knappe, sowie glückliche Siege einfahren. Absteiger Reil verlor zum Auftakt deutlich.

Tim Köhler (links) nimmt sich derzeit eine Auszeit in der Zeller Bezirksliga-Mannschaft. In der B-Klasse-Reserve spielte Köhler aber im Derby gegen den FC Peterswald-Löffelscheid (von links Boris Aust und Torwart Patrick Jakobs) mit. Es half wenig, denn Köhlers Zeller verloren mit 1:2. Foto: Peter Scherer
Tim Köhler (links) nimmt sich derzeit eine Auszeit in der Zeller Bezirksliga-Mannschaft. In der B-Klasse-Reserve spielte Köhler aber im Derby gegen den FC Peterswald-Löffelscheid (von links Boris Aust und Torwart Patrick Jakobs) mit. Es half wenig, denn Köhlers Zeller verloren mit 1:2.
Foto: Peter Scherer

SV Strimmig – SG Heidenburg 2:1 (0:0). Etwas glücklich gewann der SVS sein erstes Heimspiel. Ein eigentlich verunglückter langer Ball von Marvin Morsch senkte sich kurz vor Ende hinweg über den Heidenburger Keeper zum umjubelten Siegtreffer. Spielertrainer Stefan Kronz schnaufte durch: "Egal, wie es zustande gekommen ist – die Hauptsache sind die drei Punkte." Strimmig stand in der Defensive besser als vor einer Woche, aber nach vorne ging wenig. "Wir haben gut angefangen, aber durch viele Fehlpässe den Gegner ins Spiel kommen lassen. Insgesamt hat der Zug zum Tor hat gefehlt. Ein Unentschieden wäre schon gerecht gewesen", analysierte Kronz.

Tore: 1:0 Linden (50.), 1:1 Schneider (67.), 2:1 Morsch (85.).

SG Zell/Bullay/Alf II – FC Peterswald-Löffelscheid 1:2 (0:1). Nach gut einer Stunde, als das Spiel nach dem Ausgleich zu Gunsten der Zeller Reserve zu kippen drohte, wechselte Peterswalds Coach Dieter Schumann den Sieg ein. Joker Manuel Berg markierte in der Schlussphase den entscheidenden Treffer. Darüber ärgerte sich Zells Übungsleiter Johann Iancu: "Peterswald war in dieser Phase viel besser drin im Spiel. Bei uns war plötzlich spielerisch und läuferisch nichts mehr zu sehen." Laut Iancu nutzte der Gastgeber seine ersten Chancen nicht, Peterswald dagegen war nach einem Konter gleich erfolgreich. Schumann war nach den 90 Minuten erleichtert, musste er doch mit Kapitän Andreas Fuchs und Innenverteidiger Kim Mauß zwei Leistungsträger kurzfristig ersetzen und beim Blick auf den Gegner sagen: "Zell hatte einige Spieler aus der Ersten dabei. So war es dann das erwartet schwere Spiel. In der zweiten Hälfte hat uns etwas die Kraft gefehlt und wir haben nicht mehr so nach vorne gespielt. Das hat mir nicht so gefallen."

Tore: 0:1 Rusch (17.), 1:1 T. Reinisch (56.), 1:2 Berg (81.).

SG Gielert/Hilscheid – SV Blankenrath 0:2 (0:0). Lange Zeit tat sich der SVB auf dem Gielerter Rasen mehr als schwer. Erst in der Schlussphase avancierte Stürmer Benny Wiersch per Doppelpack zum Matchwinner. SVB-Trainer Stefan Heyer sprach von einem harten Stück Arbeit: "Ein ganz schwerer Kampf. Erste Hälfte war noch in Ordnung, da haben wir nur den Zug zum Tor vermissen lassen. Zweite Hälfte haben wir den Zugriff aufs Spiel verloren." Gielert kam im Laufe der Partien zu Chancen und war am Drücker. "Wir hatten einfach das glücklichere Ende für uns. Ein Unentschieden wäre gerechter gewesen", gab Heyer zu.

Tore: 0:1, 0:2 Wiersch (83., 90.).

SV Monzelfeld – SG Reil/Briedel/Pünderich/Burg/Enkirch 4:1 (2:1). "Man kann nur mit den Mädchen tanzen, die auch auf der Hochzeit sind", sagte Reils Trainer Horst Kropp zu den zahlreichen Ausfällen und der deutlichen Niederlage im für Reil ersten Saisonspiel. Einen Vorwurf machte er der ersatzgeschwächten Truppe nicht: "Für das, was ich zur Verfügung habe, war das im großen und ganzen in Ordnung. Ein, zwei Tore sind zu einfach gefallen." Ramon Black brachte die Reiler Elf zwar in Führung, insgesamt gesehen war es für Kropp aber vor allem in der Offensive zu wenig: "Monzelfeld war kompakter und körperlich präsenter. Wir haben es nicht geschafft vorne den Abschluss zu finden. Da fehlt noch vieles."

Tore: 0:1 Black (20.), 1:1 Conrad (30., Foulelfmeter), 2:1 Metzen (43.), 3:1 Kropp (68.), 4:1 Schweisthal (84.). ba

Kreisliga B Mosel
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach