40.000

KadenNach sieben Jahrzehnten: Letzter Brief eines Soldaten kommt nach Hause

Michael Wenzel

Nach sieben Jahrzehnten haben Verwandte von Josef Korbach aus Kaden völlig unerwartet Post von ihrem Angehörigen erhalten. Der gelernte Landwirt war kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges bei Kriegshandlungen in Oberschlesien ums Leben gekommen. Sein letzter Brief an die Lieben daheim datiert vom 1. Februar 1945. Dieses allerletzte Lebenszeichen des einstigen Weltkriegssoldaten an seine Familie im Westerwald konnte jetzt aus alten Amtsakten an zwei Nichten des Gefallenen übergeben werden – 72 Jahre, nachdem es von dem jungen Unteroffizier an der Front verfasst worden war.

Josef Korbach fiel im Zweiten Weltkrieg im damaligen Oberschlesien, wo er von deutschen Gymnasiastinnen in einem Garten beigesetzt wurde. Am 1. Februar 1945 hatte er seinen letzten Brief an ...
Lesezeit für diesen Artikel (916 Wörter): 3 Minuten, 58 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Westerwald extra
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Dienstag

3°C - 6°C
Mittwoch

3°C - 7°C
Donnerstag

-1°C - 5°C
Freitag

-4°C - 3°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.