40.000
Aus unserem Archiv
Kirn-Land

Polizeiinspektionen arbeiten zusammen

Die Kirner Polizei rückt die Prävention immer mehr in der Vordergrund.

Kirn-Land. Die Kirner Polizei rückt die Prävention immer mehr in der Vordergrund.

Die beiden Polizeiinspektionen Kirn und Idar-Oberstein verstärken ihre Kooperation ungeachtet der Grenze zwischen den Präsidialbereichen Mainz und Trier. Das Thema Prävention hat dabei einen hohen Stellenwert. Am Wochenende wurde im und um das Hahnenbachtal kontrolliert – mit Erfolg, wie der Chef der Kirner Polizeiinspektion, Joachim Reimann, und Polizeioberkommissar Thorsten Schöneck gestern Nachmittag zufrieden feststellten.
Der Hennweiler Markt und das Festival in Rudolfshaus ziehen Jahr für Jahr Tausende Besucher an. Frühzeitig entschlossen sich die Inspektionen Kirn und Idar-Oberstein, Präsenz zu demonstrieren. Bereits am Freitag waren zwischen 15.30 und 18.30 Uhr allein von der Kirner Dienststelle 16 Beamte im Einsatz, am Sonntag von 11 bis 17.30 Uhr elf Polizisten. Sie hatten in Kirn-Kallenfels eine stationäre Kontrollstelle eingerichtet. Weitere, mobile Einheiten fuhren im Hahnenbachtal sowie in den Dörfern Hennweiler, Bruschied, Schneppenbach und Hochstetten-Dhaun Streife. Schwerpunkt der Aktionen: „Alkohol und Drogen“. Als verantwortlicher Polizeiführer leitete Thorsten Schöneck den sehr aufwendigen Einsatz.

Kirn
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
epaper-startseite