40.000
Aus unserem Archiv

Kommentar: Wieder einmal nur Verlierer

Mal ehrlich, wer weiß, was ein Fettabscheider ist? Ein Kasten, der Fette und Öle aus dem Abwasser filtert. Diese Apparate sind Standard, eine gesetzliche Vorgabe für Gastronomiebetriebe. In England gibt es eine solche Pflicht nicht, die Folge davon: ein 130 Tonnen (!) schwerer Fettkloß. Er wurde vor kurzer aus der Londoner Kanalisation gezogen.

Marian Ristow
Marian Ristow
Marian Ristow zum Ärger um Fettabscheider

Wenn man nun liest, dass in der Stadt rund 100 Fettabscheider fehlen und das schon seit vielen Jahren, bekommt man eine bange Ahnung davon, welche Mengen von Abfallstoffen in die Kanalisation geflossen sind. Geht es nach dem Bericht des Mülldetektivs, hat sich in der Kurstadt ein handfester Umweltskandal zugetragen.

Und wieder einmal gibt es nur Verlierer. Teile der Stadtverwaltung, weil man dort offensichtlich jahrelang versäumt hat, sich diesem Thema konsequent anzunehmen. Nun sind die Fronten verhärtet. Der Mülldetektiv, weil sein Bericht zu aggressiv und diskreditierend formuliert war. Der Stadtvorstand ebenso. Aber dessen Binnenverhältnis konnte man sowieso nicht weiter verschlechtern. Und wer bezahlt die von Fett und Öl zerfressenen Leitungen? Richtig, der Steuerzahler.

E-Mail:marian.ristow @rhein-zeitung.net

Kommentare
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Das war's: Unser Jahresrückblick 2017
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

epaper-startseite
Regionalwetter
Donnerstag

3°C - 10°C
Freitag

1°C - 7°C
Samstag

0°C - 4°C
Sonntag

4°C - 5°C
Nahe am Ball
Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
Jahresrückblick 2016