40.000
Aus unserem Archiv
Mayen

Wieder Tor des Jahres: Mayen ist Hauptstadt der Hartplatzheldenheld

Wer in Deutschland in unteren Klassen tolle Tore sehen will, muss sich offenbar Spiele vom TuS Mayen anschauen. Auf der Seite Hartplatzhelden.de ist Mayens U15-Spieler Dennis Eilens für seinen sehenswerten Fallrückziehertor zum Hartplatzheld 2011 gekürt worden. Im Jahr zuvor war der Titel ebenfalls nach Mayen gegangen.

Da liegt er in der Luft – um gleich das Tor zu erzielen, das ihn zum Hartplatzhelden 2011 macht: Dennis Eilens vom TuS Mayen.
Da liegt er in der Luft – um gleich das Tor zu erzielen, das ihn zum Hartplatzhelden 2011 macht: Dennis Eilens vom TuS Mayen.

Mayen – Wer in Deutschland in unteren Klassen tolle Tore sehen will, muss sich offenbar Spiele vom TuS Mayen anschauen. Auf der Seite Hartplatzhelden.de ist Mayens U15-Spieler Dennis Eilens für seinen sehenswerten Fallrückziehertor zum Hartplatzheld 2011 gekürt worden. Im Jahr zuvor war der Titel ebenfalls nach Mayen gegangen.

Dennis Eilens vom TuS Mayen hat 2011 das schönste Tor im Amateurfußball geschossen – und hat das auch ein wenig dem gegnerischen Torwart zu verdanken. Der aus Brohl-Lützing stammende U15-Kicker ging hinterher, als der Keeper einen Ball abprallen ließ, legte sich den Ball auf – und versenkte ihn mit einem Fallrückzieher im Bogen über den Torwort in den Kasten. Seine Mutter Elif filmte mit, lud die Szene auf hartplatzhelden.de hoch – und da kam die Jury an dem Tor nicht vorbei.

"Die Mayener schießen einfach die geilsten Tore", sagt Oliver Fritsch. Und damit bekommt der TuS höchstes Lob vom Gründer der Seite hartplatzhelden.de, auf der der Verein im Jahr zuvor bereits den Sieger gestellt hatte. Auf der Seite war auch vor einem Jahr der Sonntagsschuss des Mayeners Patrick Rölle zum Tor des Jahres gekürt worden. Rölle hatte geistesgegenwärtig einen Abschlag direkt auf und ins Tor des Gegners geschossen, Mayen hatte das Spiel gegen die Spvgg Burgbrohl 2:1 gewonnen.

Junior Dennis Eilens hat Rölles Erfolg aber noch getoppt: Sein Treffer beim 2:0 gegen den SV Untermosel wurde auch auf fussball.de von den Nutzern zum Tor des Jahres aus dem Amateurbereich gewählt. Mayens Jugendmanager Piet Ahrens hatte daraufhin auf der Facebook-Seite des Vereins erklärt, alle beim Verein seien sehr froh und stolz, so einen "wahnsinnigen" Kicker in den eigenen Reihen zu haben. Denni, der auch schon im spielte auch schon im Juniorenbereich der TuS Koblenz und des 1. FC Köln spielte, solle bedacht gefördert werden. "Er hat eine Menge Potenzial für den Sprung nach ganz oben."

Jury-Mitglied Tim Wiese hatte bei der Szene shcmunzeln müssen: "Der Kleinste im Team macht sie alle nass. Wenn ich solch ein Tor sehe, wünsche ich mir, auch mal ganz vorne spielen zu dürfen." Wiese fand aber auch tröstende Worte für den Keeper: "Er sollte die Handschuhe nicht direkt an den Nagel hängen, denn das passiert auch den besten Torhütern mal."

Als Dennis Treffer im April zum Hartplatzheld des Monats gekürt worden war, hatte bereits Ex-Nationalspieler Thomas Strunz gelobt: „Das war ein überragender Fallrückzieher, technisch perfekt. Ein Sensationstor, dass auch in der ARD Chancen zum Tor des Monats hätte.“ Christian Eichler, Sportredakteur der FAZ, meinte: „Solch ein Tor sieht man auch bei den Profis nicht alle Tage. Was für Tore wird der Junge erst schießen, wenn er groß ist?“

Lars Wienand

Panorama
Meistgelesene Artikel