Archivierter Artikel vom 23.07.2010, 10:40 Uhr

71-Jähriger aus Mainz stürzt tödlich in den Alpen

Ein 71 Jahre alter Mainzer ist bei einer Bergwanderung in den österreichischen Alpen tödlich verunglückt. Der Mann stürzte gestern Nachmittag im Gemeindegebiet von St. Leonhard im Tiroler Pitztal 100 Meter tief in ein Bachbett.

Ein 71 Jahre alter Mainzer ist bei einer Bergwanderung in den österreichischen Alpen tödlich verunglückt. Der Mann stürzte gestern Nachmittag im Gemeindegebiet von St. Leonhard im Tiroler Pitztal 100 Meter tief in ein Bachbett.

Wie österreichische Medien meldeten, kam jede Hilfe zu spät. Der Mann war den Angaben zufolge ortskundig und mit einer elfköpfigen Gruppe des Deutschen Alpenvereins unterwegs. Dann habe er die Gruppe gemeinsam mit einem Gefährten verlassen und sich schließlich auch von diesem getrennt.

Als der 71-Jährige in einer Höhe von etwa 2.400 bis 2.500 Meter abstürzte, war er den Berichten zufolge allein unterwegs.