St. Goar/Oberwesel

In den „kerngesunden“ Loreley-Kliniken wird über einen neuen Investor gesprochen: Kommt das Aus für die Marienhaus Holding?

Nach vielen Schwarzmalereien in den vergangenen Wochen scheint es Licht am Horizont über den Loreley-Kliniken zu geben. Am Freitag machten die regionalen Gesellschafter deutlich, dass die Kliniken kerngesund sind und Gespräche mit einem neuen Träger geführt werden. Die Frage am Mittelrhein lautet nun: Kommt jetzt das Aus für den Mehrheitsgesellschafter Marienhaus Holding GmbH, der seinerseits die beiden Krankenhäuser schnellstmöglich schließen wollte?

Volker Boch Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net