40.000
Aus unserem Archiv
Rheinland-Pfalz

Für seine Tochter: Axel Wilke (CDU) verteidigt günstiges Darlehn über 100.000 Euro

Axel Wilke ist eigentlich ein Ausbund an Seriosität: höflich im Auftreten, gewählt in der Wortwahl, stets korrekt gekleidet. Ein Mann, der so wirkt, als wäre er im Zweireiher zur Welt gekommen. Ein promovierter Jurist und Notar, dazu noch der rechtspolitische Sprecher seiner Fraktion. Doch im Moment kämpft der Speyrer CDU-Politiker um seinen Ruf. Ein umstrittenes Darlehen für seine Tochter hat ihm viel Ärger eingebracht.

Der CDU-Rechtspolitiker Axel Wilke hat im Moment mächtig Ärger. Es geht um ein umstrittenes Darlehen für seine Tochter. Wilke wehrt sich gegen Vorwürfe. Das Thema hat inzwischen die Landespolitik erreicht. Foto: dpa
Der CDU-Rechtspolitiker Axel Wilke hat im Moment mächtig Ärger. Es geht um ein umstrittenes Darlehen für seine Tochter. Wilke wehrt sich gegen Vorwürfe. Das Thema hat inzwischen die Landespolitik erreicht.
Foto: dpa

Von unserem Redakteur Dietmar Brück

Worum geht es? Fall liegt zwei Jahre zurück

Der Fall reicht ins Jahr 2013 zurück. Und wird höchst unterschiedlich interpretiert. Im Juni 2013 erhielt Wilkes Tochter ein Darlehen in der Höhe von 100 000 Euro. Kreditgeber war die ehemalige Kreis- und Stadtsparkasse Speyer, die nach einer Fusion inzwischen unter Sparkasse Vorderpfalz firmiert. Wilkes Tochter war damals noch minderjährig.

Der Landtagsabgeordnete amtierte zu dieser Zeit als stellvertretendes Verwaltungsratsmitglied der Sparkasse. Daher handelte es sich um einen streng geregelten Organkredit. Diese Richtlinien setzen ein, wenn Verantwortungsträger eines Kreditinstituts oder deren Angehörige betroffen sind. Ein Schutzmechanismus. Der springende Punkt: Besagtes Darlehen wurde wohl nicht korrekt vergeben.

Inzwischen hat der Vorfall die Landespolitik erreicht. Im Landtagswahlkampf ist der Mauschelverdacht ein gefundenes Fressen. "Hat der Jurist und Notar Dr. Wilke seine Vertrauensstellung und seine Pflichten als Verwaltungsratsmitglied missbraucht, um an einen für sich beziehungsweise seine Tochter besonders günstigen Kredit zu kommen?", fragt SPD-Generalssekretär Jens Guth. "Hat er diese Konditionen nur aufgrund seiner Position bekommen?" Guth spricht von einem "Verdacht der Untreue oder Vorteilsnahme", der ausgeschlossen werden muss.

Unschuld beteuert

Wilke, der zurzeit in Südafrika weilt, hat dem Lokalblatt "speyer aktuell" inzwischen eine Gegendarstellung geschickt und gegenüber der "Rheinpfalz" beteuert, nichts Unrechtes getan zu haben. Er versprach Aufklärung.

In der betroffenen Sparkasse köchelte der Fall länger vor sich hin. Angeblich kam es zu Kontroversen über Gültigkeit, Konditionen und Rückzahlungen. Irgendwann stieß die interne Revision auf das Darlehen. Nach Informationen von "speyer aktuell" soll Wilke handschriftliche Änderungen vorgenommen haben, "deren Akzeptanz sicher nicht dem Sparkassengebaren entsprach", sagen die Prüfer. In dem Prüfbericht wurden wohl nicht nur günstige Konditionen beanstandet. Es unterblieb auch die nötige Genehmigung eines Vormundschaftsgerichts. Eine 17-jährige Schülerin kann sich nicht einfach mit 100 000 Euro verschulden.

Der Speyrer Stadtrat debattierte jüngst eine Dreiviertelstunde hinter geschlossenen Türen über den Darlehensstreit. Nach Informationen unserer Zeitung wurde zudem eine Sondersitzung des Verwaltungsrats der Sparkasse Vorderpfalz anberaumt. Denn offenbar liegt auch noch eine vertrauliche Einschätzung der Bankenaufsicht (Bafin) vor.

Wilke betont, dass "von Begünstigung keine Rede sein kann". Der Zinssatz sei korrekt berechnet worden. Ein behaupteter Schaden von 37 000 oder gar 100 000 Euro sei der Bank nie entstanden. Wilke will auch keine Konditionen verändert haben, sondern wollte demnach nur die Verfügbarkeit der Summe für seine Tochter regeln. Zur Not will der Notar selbst haften und bestreitet jegliche Kontakte zu Vorstandsmitgliedern der Sparkasse in dem Fall. Seine Gespräche beschränkten sich damals, so seine Schilderung, "auf den für uns zuständigen Sachbearbeiter".

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

6°C - 17°C
Freitag

10°C - 21°C
Samstag

10°C - 18°C
Sonntag

11°C - 22°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!