Archivierter Artikel vom 04.06.2018, 12:51 Uhr
Hackenheim

Grundschulen entfachten das olympische Feuer

Vielfältige, witzige Disziplinen beim gemeinsamen Sportfest in Hackenheim.

Foto: Grundschulen Hackenheim, Fürfeld, Frei-Laubersheim

„Olympia ruft: Mach‘ mit!“ – unter diesem Motto fand am Samstag, 5. Mai, bei schönstem Sonnenschein das gemeinsame Sportfest der Grundschulen Frei-Laubersheim, Fürfeld und Hackenheim statt. Das Sportfest war der Höhepunkt und Abschluss der vorausgegangenen Projektwochen, in denen sich die Kinder in verschiedenen Projekten mit dem Thema Olympia beschäftigten.

Nach der offiziellen Eröffnungsfeier – mit Entzünden des Olympischen Feuers, Einlauf aller 18 teilnehmenden Nationen, Singen eines umgedichteten Olympialiedes, Sprechen des olympischen Eides und gemeinsamen Aufwärmen mit dem Sportinator – kämpften die Kinder in alters- und schulgemischten Gruppen beim Zonenweitsprung, Säckchen-Zielwurf, einer Fußballstaffel und anderen witzigen Disziplinen, um viele Punkte für ihr Land. Dabei stand die Freude an der Bewegung und das gemeinsame, kooperative Sporttreiben im Vordergrund.

Mit Skeleton-Pilotin Tina Hermann (5. Platz bei den diesjährigen olympischen Spielen), Silbermedaillengewinner 1976 im Zehnkampf Guido Kratschmer sowie Bronzenmedaillengewinner 1976 im Ringen Karl-Heinz Helbing konnten die Kinder gleich drei erfolgreiche Olympiateilnehmer hautnah erleben, die ihnen fleißig Autogramme gaben, Einblicke in ihre Sportarten gewährten und viele Fragen beantworteten. Auch das Skeletonfahren konnte ausprobiert werden.

Den Höhepunkt des Sportfestes stellte die abschließende Siegerehrung dar, bei der die erfolgreichsten Länder in den verschiedenen Disziplinen geehrt wurden und jedes Kind eine Medaille und eine Urkunde zur Erinnerung erhielt. Mit leckeren selbstgemachten Kuchen, Getränken und Bratwürsten vom Grill kümmerten sich die Fördervereine und Schulelternbeiräte der Grundschulen bestens um das leibliche Wohl und die Stärkung aller Olympiateilnehmer und Gäste. Ein herzliches Dankeschön geht an den TUS Hackenheim, der seinen Sportplatz „Am Felseneck“ für diese Veranstaltung unentgeltlich zur Verfügung gestellt hat und mit diversen Spielverlegungen die Durchführung des Festes möglich machte.