Plus
Rheinland-Pfalz

Spekulationen um alten Brief von Werner Langen

Hat sich der Europaabgeordnete Werner Langen (CDU), derzeit Vorsitzender des EU-Sonderausschusses „Panama-Papiere“, 1989 als Landtagsabgeordneter in fragwürdige Nähe zum Top-Agenten Werner Mauss begeben? Diese Frage wirft die Zeitung „Welt“ auf, aber auch der Grünen-Lokalpolitiker Peter Minnebeck. Das Mitglied im Kreistag Cochem-Zell meint, Langen müsse sich wie der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Bleser der Frage stellen: „Wusste er von illegalen Spenden?“

Von Ursula Samary
Lesezeit: 2 Minuten
Die Spekulationen ranken sich um einen jetzt aufgetauchten Brief, den Langen noch als Landtagsabgeordneter im Dezember 1989 an den damaligen Landrat von Cochem-Zell richtete. Dabei ging es darum, dass er sich auf Bitten von „Rechtsanwalt Hansen aus Simmern“ über die Bedingungen der Genehmigung eines Gestüts informieren wollte und „auf baldige ...