Rheinland-Pfalz

Wenn Fettwegfrieren Qualen hinterlässt: Der Leidensweg einer Frau, die hoffte, ihre Pölsterchen loszuwerden

Klingt verführerisch: Pölsterchen an Oberschenkel oder Hüfte schnell – auf einer Liege wohlig eingepackt – wegfrieren. Ohne teure Operation Problemzonen verschwinden lassen, dies verheißt Kryolipolyse-Technologie. Diese Methode wird von Ärzten, aber auch von Sonnenstudios oder in Spas angeboten. Alles soll ganz harmlos sein. Aber bei Anna Simonis (31) aus Saffig (Kreis Mayen-Koblenz) löst die Behandlung ein jahrelanges Martyrium aus – mit Verbrennungen dritten Grades und Notoperation. Wer aber haftet für ihre Qualen? Seit drei Jahren kämpft sie um Schmerzensgeld und Verdienstausfall. Auch die Ursache ist noch unklar: Das Gerät ist derzeit für Untersuchungen unauffindbar.

Ursula Samary Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net