Koblenz

War Flüchtling Anführer bei Terrororganisation?

War der syrische Flüchtling Hussein A. (24) in Syrien ein terroristischer Kämpfer? Diese Frage ist für den Staatsschutzsenat am Oberlandesgericht (OLG) Koblenz nicht einfach zu beantworten. Nach dem Vorwurf der Anklage gehörte er von Ende Januar 2013 bis Mai 2014 der weithin unbekannten Organisation „Harakat Ahrar al-Sham al Islamiya“ („Ahrar al-Sham“) an. Und die ist nach den Worten des des renommierten Islam- und Terrorismusexperten Guido Steinberg nur in Deutschland als verbotene Terrororganisation eingestuft.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net