40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Unregelmäßigkeiten: MDK-Geschäftsführer soll Kündigung erhalten
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    Unregelmäßigkeiten: MDK-Geschäftsführer soll Kündigung erhalten

    Gundo Zieres, der Geschäftsführer des rheinland-pfälzischen Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK), steht nach Informationen unserer Zeitung möglicherweise vor der fristlosen Kündigung.

    Gundo Zieres, der Geschäftsführer des rheinland-pfälzischen Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK), ist nun gekündigt worden. Quelle: www.youtube.de
    Gundo Zieres, der Geschäftsführer des rheinland-pfälzischen Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK), ist nun gekündigt worden. Quelle: www.youtube.de

    Von unserem Redakteur Dietmar Brück

    Am Mittwoch nächster Woche haben die alternierenden Vorsitzenden des MDK-Verwaltungsrats, Ingo Becker (AOK) und Martin Schneider (vdek), eine außerordentliche Sitzung des Verwaltungsrats einberufen. Dort steht die angestrebte fristlose Kündigung des MKD-Geschäftsführers auf der Tagesordnung.

    Hintergrund ist das Ergebnis einer Sonderprüfung des Landesprüfdienstes, der zahlreiche Unregelmäßigkeiten im Geschäftsgebaren des Medizinischen Dienstes anprangert. So sollen die früheren alternierenden Vorsitzenden des Verwaltungsrats, Günter Krüchten (vdek) und Lutz Staedtler (AOK), mit Zieres einen Vertrag ausgehandelt haben, den der Prüfdienst als nachteilig für den MDK, völlig unangemessen in seiner Dotierung und rechtlich fragwürdig bewertet. In der Expertise wird harsche Kritik an dem hohen Gehalt und den nach Ansicht der Prüfer unvertretbaren Versorgungsleistungen für Zieres geübt. Unserer Zeitung liegt das entsprechende Dokument vor.

    In ihm wird zudem ein Untreuevorwurf gegen Krüchten und Staedtler erhoben, da ihnen angeblich von Zieres Handys und Notebooks entgegen den geltenden Richtlinien zur freien Nutzung bereitgestellt wurden. Beide wehren sich gegen die Vorwürfe. Krüchten hat nach Informationen unserer Zeitung beim rheinland-pfälzischen Sozialministerium eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Prüfdienst erhoben. Er ist derzeit noch Mitglied des MDK-Aufsichtsrats, wird aber mit Beginn der neuen Legislatur ausscheiden. Das Smartphone will er zurückgeben, wie er im Gespräch mit unserer Zeitung erklärte. Das Notebook sei bis auf 80 Euro abgeschrieben. Den restlichen Betrag überweist er an den MDK. Krüchten hält den Prüfbericht für rufschädigend, wie er im Gespräch mit unserer Zeitung erklärte, und weist alle Vorwürfe in massiver Form zurück.

    Verfahren vor Oberlandesgericht beginnt bald: Düstere Zeiten für den Medizinischen DienstDauerstreit im MDK: Sozialministerin droht mit Verlust der SelbstverwaltungMDK: In vier Jahren 139 Beschäftigungen beendetMedizinische Dienst der Krankenversicherung versinkt im Chaos: Auch Landesregierung in Bedrängnis?Ex-MDK-Chef macht Dialogangebot: Lichtstreif im Chaos?weitere Links
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!