Sigmar Gabriel ganz privat: In Zell an der Mosel verbrachte er die glücklichsten Tage seiner Kindheit

Es gibt Politiker, die können mit einer einzigen Rede einen Saal voller Kritiker in einen Saal voller Anhänger verwandeln. An guten Tagen versetzen sie Gebirge, an schlechten Tagen bringen sie sie wieder zum Einsturz. Sigmar Gabriel ist solch ein Politiker. Der SPD-Bundesvorsitzende, Wirtschaftsminister und Vizekanzler ist ein mächtiger Mann, auch ein wortmächtiger. Einer, der seine Partei führt. Und einer, an dem seine Partei leidet. Seine Unberechenbarkeit ist Legende, manchmal auch seine Unbeherrschtheit.

Lesezeit: 6 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net