Archivierter Artikel vom 10.12.2013, 08:46 Uhr
Koblenz

Revision: „Unzulässige Vermögensbildung“ ist für IHK Koblenz „Ermessensentscheidung“

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz will sich in zweiter Instanz gegen das spektakuläre Urteil des Verwaltungsgerichts Koblenz wehren, wonach der von einem Mitglied zwischen 2005 bis 2008 erhobene Pflichtbeitrag rechtswidrig war.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net