Trier

Prozess: Ehemalige Spitze der Handwerkskammer Trier sitzt auf Anklagebank

Die ehemalige Spitze der Handwerkskammer Trier ist wegen Subventionsbetrug angeklagt. Rund 650 Asservate – darunter Ordner voller Projektanträge, Arbeitsnachweise und Abrechnungen mit Fördergeldgebern – hat die Staatsanwaltschaft Koblenz ausgewertet. Mehr als 50 Zeugen wurden verhört.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net