Betzdorf/Rheinland-Pfalz

Ärztemangel trifft Patienten im Land mit voller Wucht: Praxisschließung in Betzdorf sorgt für große Unruhe

Die Menschen in Betzdorf (Kreis Altenkirchen) erleben gerade, dass der Ärztemangel längst kein Problem ländlicher Regionen mehr ist. Der Fall der Gemeinschaftspraxis Stephan Schmidt und Martin Kerschbaum, die Ende März schließen soll, ist deshalb so brisant, weil dort 3000 Patienten in einer Stadt, die offiziell als nahezu vollversorgt gilt, den Ärztemangel hautnah zu spüren bekommen: Die Anfang April übrig bleibenden sieben Arztpraxen rund um die Stadt im Westerwald lehnen die meisten Patienten ab. Begründung: Ihre Kapazitäten sind so ausgelastet, dass sie keine weiteren Patienten behandeln können.

Christian Kunst Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net