Rheinland-Pfalz

211 Waffen bei Rechten und „Reichsbürgern“

Sie erkennen den deutschen Staat und seine Behörden nicht an, sie sind in den vergangenen Monaten immer wieder durch Gewalt vor allem gegen Polizisten aufgefallen, und sie haben teilweise Verbindungen in die rechtsextreme Szene. Die Rede ist von sogenannten „Reichsbürgern“. 32 bekannte Personen dieses Spektrums besitzen in Rheinland-Pfalz derzeit noch eine waffenrechtliche Erlaubnis. Das Land will das ändern. Es geht in den Fällen um 14 kleine Waffenscheine, 18 Waffenbesitzkarten und insgesamt 102 Waffen, wie aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Landtagsabgeordneten Pia Schellhammer hervorgeht.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net