Archivierter Artikel vom 21.10.2013, 21:35 Uhr

Zug rammt Pkw auf Bahnübergang Marzhausen: Fahrer leicht verletzt

Hachenburg/Marzhausen – Der Fahrer hatte das Unglück heraufbeschworen: Ein Zug hat zwischen Kroppach und Hachenburg ein Auto auf dem Bahnübergang Marzhausen gerammt. Der Mann hatte offenbar an den geschlossenen Schranken vorbei fahren wollen.

Foto: WinklerTV

Die Schranke war laut Polizei geschlossen, als der Vectus am Montagabend gegen 19 Uhr auf den Bahnübergang Marzhausen zufuhr. Ein 57-jähriger Autofahrer aus dem Westerwaldkreis wollte auf der B414 an den Schranken vorbei noch vor dem Zug die Gleise queren. Das schaffte er aber nicht mehr.

WinklerTV

WinklerTV

WinklerTV

WinklerTV

WinklerTV

WinklerTV

WinklerTV

WinklerTV

WinklerTV

WinklerTV

WinklerTV

WinklerTV

WinklerTV

WinklerTV

WinklerTV

Der Zug prallte trotz Vollbremsung von der Seite gegen den Wagen und schob diesen einige Meter vor sich her, bevor das Auto zur Seite abprallte. Die B414 musste für die Bergungsarbeiten zeitweise gesperrt werden. Der Zug konnte nicht mehr fahren, für die Fahrgäste mussten Taxis gerufen werden.