Archivierter Artikel vom 19.10.2017, 19:29 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Zu viel Arbeit: Neue Blitzer belasten die Bußgeldstellen

Die neuen Radarfallen sorgen für viel Ärger im Land – und das nicht nur bei den Temposündern, sondern auch bei Gewerkschaften. Da die Zahl der erwischten Raser stark gestiegen ist, musste die Zentrale Bußgeldstelle (ZBS) mit knapp 190.000 Bußgeldbescheiden etwa zehnmal so viele wie im Vorjahreszeitraum erlassen, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Die Zahl der Fahrverbote vervierfachte sich auf rund 12.000, die Zahl der Verwarnungen stieg auf 390.000.