Archivierter Artikel vom 11.02.2013, 16:16 Uhr
Meudt

Westerwald: Gefährliche Schneewehen werden für Autofahrer zur Falle

Schneeverwehungen machten am Montag den Autofahren im Westerwaldkreis das Leben schwer. Zu einem Unfall mit zwei leicht verletzten Menschen kam es deshalb am Montag gegen 10 Uhr auf der Kreisstraße 10 zwischen Meudt-Dahlen und Ruppach-Goldhausen.

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Ein 22-jähriger Autofahrer kam aus Richtung Ruppach-Goldhausen in einer Linkskurve ins Schleudern, weil er mit nicht angepasster Geschwindigkeit in eine Schneewehe geraten war. Er schleuderte auf die Gegenfahrbahn und verwickelte zwei weitere Autofahrer aus Richtung Meudt in den Unfall. Der Unfallverursacher selbst verständigte die Polizei.

Die Polizei warnt vor den Schneewehen, die derzeit im gesamten Westerwald ein Problem sind. Die Straßenmeistereien seien im Dauereinsatz, um die Strecken zu kontrollieren und die Schneewehen zu räumen und abzustreuen. skw