Archivierter Artikel vom 16.11.2020, 06:00 Uhr
Plus
Obermoschel

Wenn Fotovoltaik zum Albtraum wird: Ehepaar aus der Pfalz betreibt seit zwölf Jahren eine Anlage – und scheitert jetzt an Verwaltungsakt

Roswitha und Dieter Lorenz haben sich nach einem langen Berufsleben aus dem quirligen Rhein-Main-Gebiet zurückgezogen und einen Altersruhesitz im beschaulichen Obermoschel im Donnersbergkreis gebaut. Hier, nur einige Kilometer von Bad Kreuznach im Norden und Meisenheim im Westen entfernt, beginnt die Pfalz, genauer gesagt das Nordpfälzer Bergland. Hier scheint oft die Sonne, und deswegen gibt es auch viele Weinberge – obwohl ihre Zahl schrumpft. Statt Weintrauben reifen zu lassen, wird die Kraft der Sonne aber nun anderweitig genutzt: zur Erzeugung elektrischen Stroms durch Fotovoltaikanlagen. Ihre Dachmodule blinken zahlreicher auf den Häusern, als man es im nördlichen Teil von Rheinland-Pfalz sehen kann.

Von Jochen Magnus Lesezeit: 4 Minuten