Archivierter Artikel vom 17.04.2020, 21:23 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Wegen Corona: Wird die Luft in unseren Städten sauberer?

Der Himmel so blau, die Luft so klar: In der Zeit des Corona-Shutdowns scheint die Luft in Deutschland vielerorts so klar und sauber wie schon lange nicht mehr zu sein. Am Himmel trüben kaum noch Kondensstreifen durch den Luftverkehr den Blick, in den Städten gibt es weniger Luftschadstoffe – so zumindest das subjektive Gefühl. Doch der schöne Schein trügt: Real sanken die Luftschadstoffe an den viel belasteten Messstellen im Land keinesfalls parallel zu den Verkehrszahlen. Corona zeigt: Die Konzentration von Schadstoffen in der Luft ist von viel mehr abhängig als nur vom Verkehrsaufkommen.

Von Gisela Kirschstein Lesezeit: 4 Minuten
+ 5038 weitere Artikel zum Thema