Plus
Koblenz

Verantwortung in der Ahr-Krise: Ermittlungen gegen Ex-Landrat Pföhler frühstens im Januar abgeschlossen

Untersuchungsausschuss Flutkatastrophe
Ihre Ermittlungen zur Flutkatastrophe im Ahrtal mit 135 Toten abschließen will die Staatsanwaltschaft Koblenz voraussichtlich im Januar abschließen. Sie ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung und fahrlässigen Körperverletzung gegen Ex-Ahr-Landrat Jürgen Pföhler (CDU) und einen engen Mitarbeiter aus dem Krisenstab. Foto: Boris Roessler/picture alliance/dpa
Lesezeit: 1 Minute

Die Staatsanwaltschaft Koblenz wird ihre Ermittlungen zur Ahrtflut voraussichtlich erst im Januar abschließen. Bei der Katastrophe starben mindestens 135 Menschen. Die Behörde ermittelt gegen den früheren Landrat des Kreises Ahrweiler, Jürgen Pföhler (CDU), und ein Mitglied der technischen Einsatzleitung. Sie sollen zu wenig getan haben, um Menschenleben zu retten.

Die Staatsanwaltschaft Koblenz wird ihre abschließende Entscheidung im Ermittlungsverfahren rund um die Flutkatastrophe im Ahrtal 2021 mit mindestens 135 Toten frühestens im Januar 2024 bekannt geben, wie der Leitende Oberstaatsanwalt Mario Mannweiler mitteilt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt seit August 2021 gegen den ehemaligen Landrat des Kreises Ahrweiler, Jürgen Pföhler (CDU), und ...