Archivierter Artikel vom 20.01.2014, 07:00 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

US-Militärstandorte im Land: Lewentz reist zu Gesprächen nach Washington

Mit 60.000 Soldaten, US-Zivilangestellten und deren Familienangehörigen gilt Rheinland-Pfalz immer noch als der größte US-Flugzeugträger in Europa. Nach den komplizierten und lange strittigen Haushaltsberatungen in den USA reist Innenminister Roger Lewentz (SPD) mit Fachbeamten vom 25. bis 29. Januar nach Washington. Er will über die Zukunft der Standorte Ramstein, Baumholder oder auch Spangdahlem sprechen und mit „herzlicher Willkommenskultur“ für sie werben.

Lesezeit: 3 Minuten