Archivierter Artikel vom 18.03.2020, 20:42 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Unsere Städte stehen still: Viele Geschäfte geschlossen – Dehoga und Kammern fordern mehr Staatshilfen

Das Leben in den rheinland-pfälzischen Städten liegt weitgehend lahm. Zum Schutz vor einer weiteren Ausbreitung des neuen Coronavirus müssen seit Mittwoch viele Geschäfte und Einrichtungen im Land geschlossen bleiben. Betroffen sind unter anderem Fachgeschäfte sowie Spielplätze, Kinos, Kneipen, Museen und Fitnessstudios. Auch größere Privatfeiern sind untersagt. Für Restaurants gelten bestimmte Einschränkungen. Denn: Die Zahl der Infizierten hat sich in Rheinland-Pfalz allein seit Beginn der Woche auf mehr als 600 verdoppelt.

Lesezeit: 4 Minuten
+ 4375 weitere Artikel zum Thema