Mainz

Unimedizin: Streik gerade noch verhindert

Die Mainzer Universitätsmedizin und Verdi haben sich auf zentrale Schritte zur Entlastung vor allem von Pflegekräften geeinigt – und damit vorerst einen Streik am größten Klinikum in Rheinland-Pfalz abgewendet. Das gelang auf den letzten Drücker, denn für Donnerstag hatte die Gewerkschaft schon zum Warnstreik aufgerufen, der am Mittwochabend dann abgesagt wurde. Komplettes Aufatmen ist damit längst noch nicht angezeigt, Details müssen noch ausgehandelt werden, beide Seiten erwarten schwierige Gespräche, die am kommenden Dienstag weitergehen sollen. Auch ein Streik zu einem späteren Zeitpunkt ist noch nicht vom Tisch.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net