Archivierter Artikel vom 06.10.2010, 13:51 Uhr

Überschlag auf A3: Porsche auf glatten „Schlappen“ unterwegs

Oberhaid/Westerwald – Der Motor war kräftig, die Reifen matt: Auf nasser Fahrbahn kam ein Porsche auf der A3 bei Oberhaid ins Schleudern.

Mit hohem Sachschaden endete ein Verkehrsunfall auf der A3.
Mit hohem Sachschaden endete ein Verkehrsunfall auf der A3.
Foto: Polizei

Oberhaid/Westerwald – Der Motor war kräftig, die Reifen eher matt: Auf regennasser Fahrbahn kam ein Porschefahrer auf der A3 bei Oberhaid im Westerwald ins Schleudern und raste in die Böschung.

Ein 43-jähriger befuhr mit seinem Porsche die A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt.

Auf regennasser Fahrbahn geriet er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, wohl, wie die Polizei später feststellte, auch wegen der ziemlich abgefahrenen reifen auf der Hinterachse. Der Frankfurter Fahrer kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Böschungsbereich. Er erlitt bei dem Unfall nur leichte Verletzungen. Der Porsche wurde jedoch erheblich beschädigt.

Bei der Unfallaufnahme wurde von den Beamten festgestellt, dass die Breitreifen auf der Hinterachse nicht mehr die erforderliche Profiltiefe aufwiesen.