Archivierter Artikel vom 04.07.2019, 19:13 Uhr
Plus
Mainz

Trotz zu hoher Messwerte: Kein Dieselfahrverbot in Mainz – vorerst

Die Landeshauptstadt wird zum 1. September kein Fahrverbot für Diesel bekommen. Und das, obwohl die Probleme in Mainz nicht gelöst sind: Denn die Stickoxidwerte im ersten Halbjahr 2019 lagen weiter über dem erlaubten Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Bis Ende Juni wurden in Mainz im Mittel 42 Mikrogramm erreicht – die Landeshauptstadt reißt damit die Messlatte. Dennoch teilte Umweltdezernentin Katrin Eder (Grüne) nun mit: „Wir werden vorerst kein Dieselfahrverbot verhängen.“

Von Gisela Kirschstein Lesezeit: 2 Minuten