Archivierter Artikel vom 11.01.2018, 19:54 Uhr
Plus
Kandel

Trauerfeier in Kandel: „Der Schmerz ist unermesslich“

Ein Ort trauert. Gut zwei Wochen nach dem gewaltsamen Tod einer 15-Jährigen in Kandel sind am Donnerstag mehrere Hundert Menschen in die St. Georgskirche gekommen, um Abschied von dem Mädchen zu nehmen. Es sind Verwandte, Bekannte und Freunde oder einfach nur Bürger des Ortes, die gefasst oder mit Tränen Mias Foto neben dem Altar betrachten. Ein freundliches Mädchen, das nun auf dem Kandeler Friedhof seine letzte Ruhestätte gefunden hat. Pfarrer Arne Dembek spricht aus, was viele denken: „Fassungslos stehen wir da und begreifen, wie ohnmächtig wir sind.“ Er hat das Mädchen vor nicht einmal zwei Jahren konfirmiert.

Von Jasper Rothfels Lesezeit: 3 Minuten