Archivierter Artikel vom 26.12.2013, 09:36 Uhr
Winterspelt/Eifel

Tödlicher Unfall in der Eifel: Böller explodiert – und Sohn schaut zu

Der Test mit einem selbstgebauten Silvesterkracher endete tödlich für einen Mann aus Winterspelt. Besonders tragisch: Sein 17-jähriger Sohn stand mit der Handykamera daneben.

Am ersten Weihnachtstag bastelte ein 52jähriger Mann aus Winterspelt, Ortsteil Heckhalenfeld, einen Böller, den er in einer ebenfalls selbstgefertigten Abschussvorrichtung mit Zündschnur explodieren lassen wollte.

Das Experiment sollte zur Vorbereitung auf das Sylvesterfeuerwerk dienen und wurde vom 17jährigen Sohn mit dem Handy gefilmt.

Der Vater hatte die Schnur gerade angezündet und beugte sich noch einmal zur Kontrolle über die Abschussvorrichtung. Genau in dem Moment kam es vermutlich vorzeitig zur Explosion Dabei erlitt der Mann tödliche Verletzungen.