Archivierter Artikel vom 11.07.2017, 19:18 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Terrorverdächtiger Junge: Wie der Salafist zum Bomben-Kind kam

Er ist fast noch ein Kind, soll aber einen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Ludwigshafen versucht haben. Die Behörden wollen erreichen, dass sich der 13-Jährige vom islamischen Extremismus abkehrt. Doch dann engagiert die vom Jugendamt beauftragte Einrichtung ausgerechnet einen Betreuer, der nach Angaben des Landeskriminalamts Kontakte zur salafistischen Szene hat, der radikal traditionalistischen Richtung im Islam. Unsere Zeitung beantwortet Fragen zu diesem bundesweit einmaligen Fall.

Von dpa Lesezeit: 3 Minuten
+ 9 weitere Artikel zum Thema