Plus
Koblenz

Syrienkrieg in Koblenz endet mit zweieinhalbjähriger Haftstrafe – Assad-Gegner verletzt Assad-Fan

Als ihr Streit um den Syrienkrieg eskaliert, kommt es im Zentrum von Koblenz zur Bluttat: Zwei Syrer haben sich wegen des Krieges in ihrer Heimat jahrelang gestritten, sich als IS-Sympathisanten oder Vaterlandsverräter beschimpft.

Von Hartmut Wagner
Lesezeit: 2 Minuten
Der eine, ein 37-jähriger Muslim, verachtet Staatschef Baschar al-Assad, weil dessen Truppen seinen Bruder getötet haben sollen. Der andere, ein 52-jähriger Christ, unterstützt al-Assad, weil seine Eltern von dessen Gegnern entführt worden sein sollen. Beide Syrer schicken sich am Ende Whats-App-Nachrichten im Minutentakt und verabreden sich im Februar am Zentralplatz ...