Archivierter Artikel vom 28.12.2020, 20:39 Uhr
Plus
Berlin

Streit um Geimpfte und Nicht-Geimpfte: Kommt die Impflicht durch die Hintertür?

Kaum haben die Impfungen in Deutschland begonnen, bricht Streit aus über den Umgang mit Nicht-Geimpften. Auf der einen Seite stehen Unternehmen, die schon über eine Auslese nachdenken: Die australische Fluggesellschaft Qantas etwa will künftig nur noch geimpfte Passagiere mitnehmen. Ganz so weit will die Lufthansa nicht gehen, aber auch nach Ansicht von Lufthansa-Chef Carsten Spohr werden Langstreckenflüge künftig wohl nur mit einem Impfnachweis oder negativen Corona-Test möglich sein. Auch Fitnessstudios oder Restaurants könnten auf einen solchen Nachweis setzen, um schneller wieder zu öffnen. Auf der anderen Seite steht Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Er hat versprochen, dass es keine Impfpflicht geben wird. Er setzt darauf, die Bürger zu überzeugen, dass die Impfung in ihrem eigenen Interesse liegt. Wer hat recht?

Von Antje Höning/Jan Drebes Lesezeit: 4 Minuten
+ 4668 weitere Artikel zum Thema