Archivierter Artikel vom 28.11.2020, 06:30 Uhr
Plus
Mainz

So denken die Älteren über die Pandemie: Aktuelle Mainzer Studie mit teilweise überraschenden Ergebnissen

Während der Corona-Pandemie wird viel über die ältere Generation als Risikogruppe gesprochen – aber wie sehen Menschen zwischen 75 und 100 Jahren ihre Situation? Die Sozialwissenschaftler Dr. Vincent Horn und Cornelia Schweppe von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz haben genau das erforscht und nun die Ergebnisse in einer Studie zusammengefasst. Einige überraschen.

Kathrin Hohberger Lesezeit: 4 Minuten
+ 3751 weitere Artikel zum Thema