Archivierter Artikel vom 10.10.2011, 19:00 Uhr

„Schwules Blut“: Homosexuelle Blutspender bleiben umstritten

Bei Blutspenden gelten homosexuelle Männer als Risikogruppe mit einer hohen HIV-Ansteckungsgefahr. Daher sind sie von Blutspenden ausgeschlossen. Nicht nur der Verein „Schwules Blut“ will das künftig ändern.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net