Mainz/Bonn

Schwere Zeiten für Schausteller: Deshalb liegen Octopussy und Co. an der Kette

Sie werden wohl mit die Letzten sein, die ihre Geschäfte wieder öffnen dürfen, doch Hilfe für sie ist bislang kaum in Sicht: „Die Lage ist katastrophal, das fängt an, in Depressionen überzugehen“, sagt Marco Sottile, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Mainz Schausteller und Marktbeschicker (IMSM): „Wir sind die Berufsgruppe, die am längsten keine Einnahmen haben wird“, glaubt Sottile, „aber ein Rettungsschirm oder so, da ist bis heute nichts passiert.“

Gisela Kirschstein Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net