Ringbetreiber bleiben bei ihren Abbauplänen

Nürburg/Mainz – Die Privatbetreiber des Nürburgrings wollen bei ihren Plänen zum Stellenabbau bleiben und sehen praktisch keine Chancen für Alternativvorschläge der Gewerkschaft Verdi. Das Management der Nürburgring Automotive GmbH (NAG) habe den Vertretern der Gewerkschaft zugesichert, ihre Vorschläge zur Neuausrichtung des Rings zu prüfen, teilten die Betreiber am Montag mit.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net