Archivierter Artikel vom 11.09.2017, 18:05 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Riesling-Lese im Land startet außergewöhnlich früh: Warum die Winzer auf trockenes Wetter hoffen

Die rheinland-pfälzischen Winzer haben mit der Weinlese begonnen – rund zwei Wochen früher als üblich. „Die Lese ist in allen Weinbaugebieten des Landes in vollem Gange“, sagte Gerd Knebel vom Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau. Zunächst werden frühe Sorten wie Müller-Thurgau, Weiß- und Grauburgunder aus den Weinbergen geholt, teilweise auch rote Sorten wie Regent und Dornfelder. Laut Knebel hat beim Riesling vereinzelt schon die Vorlese begonnen.

Lesezeit: 1 Minuten