Archivierter Artikel vom 27.02.2020, 19:52 Uhr
Rheinland-Pfalz

Respekt vor dem Virus, aber keine Panik: So reagieren Behörden und Bevölkerung im Land

Es war eine Frage der Zeit, nun ist es geschehen: Erstmals ist ein Rheinland-Pfälzer positiv auf das Coronavirus getestet worden. Und auch sonst hinterlässt das Virus – und die Angst vor ihm – im Land seine Spuren. Vielerorts sind Atemschutzmasken ausverkauft oder werden spürbar knapp. Apotheken berichten von einem kleinen Ansturm an besorgten Menschen. An Arztpraxen hängen vielerorts Hinweisschilder für das korrekte Verhalten der Patienten, im Extremfall gibt es gar schon Sprechstundenhilfen, die angehalten worden sind, Schutzkleidung zu tragen. Und erste internationale Treffen wurden abgesagt.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net