Rheinland-Pfalz

Rechnungshof nimmt Unimedizin ins Visier: Krankenversorgung wird mit Defiziten aus Forschung und Lehre belastet

Der Rechnungshof und die Landesregierung verhalten sich zueinander wie ein strenger Vater zu seinem Kind, der genau schaut, wofür es das Taschengeld ausgibt. In diesem Jahr hat die Speyerer Finanzbehörde wieder den Rotstift gezückt und nachgerechnet, wo die rot-gelb-grüne Koalition sparen könnte oder Geld vergeudet. Das sind die größten Aufreger:

Florian Schlecht Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net